Windows 10 reparieren

Der Lizenz Key wird benötigt, damit Sie Windows auch auf legalem Wege nutzen können. Normalerweise befindet er sich auf der mitgelieferten Installations-DVD oder liegt der Verpackung bei. Kaufen Sie einen fertigen PC oder Laptop, ist der Lizenz-Schlüssel meist schon im Betriebssystem hinterlegt. Nach dem Auslesen des Lizenz-Schlüssels solltest Du diesen notieren und sicher verwahren. Es empfiehlt sich dabei nicht, den Key auf dem Rechner in einem Office-Dokument zu hinterlegen. Immerhin sollte er vor allem dann verfügbar sein, wenn es ein Problem mit dem Rechner gibt und das System neu aufgesetzt werden muss. Die Funktionsvielfalt des Tools selber ist mit dem Auslesen des Keys auch schon erschöpft.

  • Hierzu ist es einfacher eine reg-Datei mit den notwendigen Daten zu erstellen, um die Registry nicht manuell bearbeiten zu müssen.
  • Auf der Registerkarte „Allgemein“ aktivierst du dann den Punkt „Diagnosesystemstart“.
  • Ihr PC sollte neu starten und eine Liste mit Optionen starten, die Sie auswählen können.

Manchmal funktioniert die Anwendung jedoch aufgrund eines DLL-Problems nicht. Lesen Sie weiter, um mehr Informationen zu erhalten. Das zweite Ergebnis kann Sie verrückt machen , oder? Dennoch wird es ärgerlich und ebenso verheerend, wenn die Probleme nicht behoben werden können, nachdem Sie das getan haben, was Windows vorschlägt – Ihren Computer neu starten.

So schalten Sie Ihr Konto für das OnlineBanking frei

Nun wurden Ihnen alle Informationen darüber mitgeteilt, wie Sie MiniTool ShadowMaker verwenden können, um den Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds zu beheben. Holen Sie sie einfach über die folgende Schaltfläche. Nach Abschluss des System-Backups müssen Sie ein bootfähiges Laufwerk für die Wiederherstellung des System-Images in WinPE erstellen. Dann öffnet sich MiniTool PE-Loader und starten Sie MiniTool ShadowMaker, um fortzufahren.

Der PC lässt sich überhaupt nicht starten

Das Tool bereinigt das interne PC-Laufwerk; ebenso scannt es externe Speicher, wozu USB-HDDs/-SSDs, iPod, MP3-Player, SD-Card und NAS (allesamt in der PrivaZer-Oberfläche aufgeführt) gehören. Wer einen Registry-Cleaner nutzt, läuft Gefahr, mit dieser Software sein System zu zerstören. Das liegt daran, dass die Tuning-Maßnahmen tief ins OS eingreifen. Es passiert nur sehr selten, dass Windows oder Programme nach einer Bereinigung streiken, lässt man aber in zu hoher Zahl Bereinigungssoftware auf das System los, mag das schon einmal passieren. Zwei oder drei solcher https://rocketdrivers.com/de/dll/developer?vendor=brother-industries-ltd Cleaning-Tools zu verwenden, dürfte oft noch unproblematisch sein. Risikoreich ist Optimierungssoftware, die nicht vollständig mit Windows 7/8(.1)/10/11 kompatibel ist. Dank meist vorhandener Backup-Funktionen nehmen Sie jedoch unliebsame Änderungen schnell wieder zurück und schaffen so Probleme aus der Welt.

Drücken Sie die Windows-Taste oder klicken Sie auf den Startbutton, der sich ganz links in der Taskleiste befindet. Jetzt geben Sie den Befehl „slmgr /dli“ ein und drücken die Enter-Taste. Klicken Sie in der Taskleiste auf den Startbutton oder drücken Sie die Windows-Taste. Die erste Möglichkeit unter Windows 10 den Product Key auszulesen, ist die Eingabeaufforderung . Anschließend installieren Sie das Programm wie gehabt und starten es.